Dein Browser erlaubt zur Zeit nicht den Einsatz von Cookies, oder ein anderes Programm behindert den Einsatz von Cookies.
IE 8 is not supported. You are using an UNSUPPORTED version of Internet Explorer

Speedo Sagt...

8 Gründe für den Schwimmbadbesuch und den Sprung ins Becken

Brauchst du einen Grund für den Sprung ins Becken? Wir nennen dir gleich acht.

Schwimmen ist ein Workout für den gesamten Körper, das Kalorien verbrennt und die Gelenke kaum belastet. Und es bietet zahlreiche weitere Vorteile! Diese acht Fitnessfakten verraten dir, weshalb nicht nur deine Gesundheit, sondern auch dein allgemeines Wohlbefinden von einem Sprung ins Becken profitiert.


Wage den Sprung ins kalte Wasser!


1. Wenig Zeit? Auf ins Schwimmbad!


30-minütiges kontinuierliches Schwimmen kann zwischen 200 und 350 Kalorien verbrennen. Zudem reicht eine halbe Stunde Schwimmen wöchentlich, um deine Energie entscheidend zu steigern. Besser noch, ein 30-minütiges Training im Wasser entspricht etwa einer Stunde Sport an Land. So einfach geht das!


2. Schwimmen verbrennt Kalorien


Beim Schwimmen werden etwa 3 Kalorien pro Meile und pro Pfund Körpergewicht verbrannt –eine Frau mit 75 kg Körpergewicht kann also pro geschwommener Meile etwa 450 Kalorien verbrennen.


3. Training für den ganzen Körper


Schwimmen ist die perfekte Übung, um sich in Form zu bringen, da nicht nur eine bestimmte Muskelgruppe, sondern alle Muskeln gleichzeitig trainiert und Arme, Beine und Rumpf gekräftigt werden.


4. Gut für dein Herz


Schwimmen ist ein großartiges, belastungsarmes Kardio-Training und eignet sich somit perfekt für Schwangere, Ältere und Genesende. Zudem bringt es deinen Blutdruck auf Touren und ist so eine tolle Möglichkeit, deine Durchblutung zu verbessern.

5. Schwimmen schont deine Gelenke


Da dich das Wasser stützt – und so für dieses einzigartige, beinahe schwerelose Gefühl sorgt –, verringert es die Belastung der Gelenke um 90 % verglichen mit Sport an Land.


6. Ein Ausflug ins Becken hilft dir, Stress zu reduzieren


Fühlst du dich angespannt? Spring ins Becken – 74 % aller Befragten einer Speedo-Umfrage gaben an, dass Schwimmen dabei helfe, Stress und Spannungen abzubauen.


7. Erfrischend – sowohl mental als auch physisch


Über zwei Drittel der Befragten waren der Ansicht, dass Schwimmen positive Auswirkungen auf die geistige Gesundheit habe. 70 % gaben an, dass Schwimmen ihnen dabei helfe, sich mental zu erholen.


8. Der ultimative „Wohlfühl“-Sport


Was den Wohlfühlfaktor angeht, ist Schwimmen kaum zu schlagen – 68 % gaben an, ein Aufenthalt im Wasser helfe ihnen dabei, sich wohlzufühlen.


*Alle Angaben entstammen der Speedo GSF-Kampagne 2013.